Bildende Künste der Region – Myriam Quiel

Wie jedes Jahr im Januar trifft die Handwerkskunst der Augenoptik auf die bildende Kunst der Malerei. Und zwar bei Claus Krell Optik in Bad Homburg. So wird das Optikergeschäft zur Ausstellungsplattform für Künstlerinnen und Künstler der Region. Claus Krell Optik bietet damit die Möglichkeit hessische Kunst aus Bad Homburg, Frankfurt am Main und Umgebung kennenzulernen.
Denn für das Familienunternehmen ist Kreativität und handwerkliches Können genauso wichtig, wie der eigenständige Stile. Dafür stehen Vater und Sohn Krell und das gesamte Team. Dies spiegelt sich im wahrsten Sinne des Wortes in den Gesichtern der Kunden – nämlich in den Brillen – wieder.

Diesen Januar freut sich Claus Krell Optik die Ölgemälde von Myriam Quiel in den Louisen-Arkaden zu präsentieren.

Die Wahlhessin Myriam Quiel ist unter anderem seit über zwei Jahren als Painterin für LOUIS VUITTON in Frankfurt am Main tätig. Ihre Werke wurden bereits mehrfach ausgestellt. So z. B. im Stadtmuseum Oldenburg, im Kunstverein Bremerhaven, in einer Galerie in Frankfurt am Main und sogar in mehreren Galerien im Iran.
Myriam Quiels bunte und vielschichtige Gemälde ziehen die Blicke regelrecht auf sich. Denn Myriam Quiels Kunst zugleich farbenfroh und leuchtend, einhergehend mit einer interessanten Tiefe. Ihre Bilder sind eine Freude für die Augen. Je länger man nämlich mit seinem Blick auf dem Ölgemälde verweilt desto mehr erkennt man.
Alle Bilder Quiels können während der Öffnungszeiten der Louisen-Arkaden in Bad Homburg im Schaufenster von Claus Krell Optik besichtigt und auch käuflich erworben werden. Besonders toll in Zeiten, in denen die Museen leider geschlossen bleiben müssen. So können Sie regionale Kunst hautnah erleben und mit ihrem Besuch bei Ihrem Optiker verbinden. 

Hier finden Sie weitere Informationen und Bilder zur Künstlerin:

« zurück